Darmreinigung
Darmreinigung
Fotos von Ablagerungen
Fotos
Buchung
Buchung
Bärbel und Johan
Über uns
Auntie Margret
Geschichte
Kontakt
Kontakt
Erfahrungen von Teilnehmern
Erfahrungen
Darmreinigung in Deutschland
Europa
Deutsch
Englisch
Nederländska
Danska
Schwedisch
Thailändska
Hawaiianische Darmreinigung

Die Hawaiianische Darmreinigung ist eine sehr intensive Fastenkur mit Kräutern, die Ablagerungen lösen, und eine Methode, um Körper, Geist und Seele zu reinigen.

Hier finden Sie ein Interview zur Hawaiianischen Darmreinigung.


Warum sollte man eine Darmreinigung machen?
Die körperliche Ebene

Mehrmals täglich putzen wir unsere Zähne, um Plaque zu verhindern. Wir waschen, duschen oder baden unseren Körper, um uns sauber und gepflegt zu fühlen. Auch unsere Wäsche waschen wir, putzen unsere Wohnung, unser Auto... Nur der Darm erfährt bei den meisten Meschen keine Reinigung.

Ursprünglich ist es von der Natur so eingerichtet, dass sich der Körper auch von innen selbst reinigt. Doch gerade durch die in unserer westlichen Welt sehr übliche oft jahrzehntelange Ernährung mit künstlich konservierten, bestrahlten oder sonst wie bearbeiteten Nahrungsmitteln trägt erheblich zu Ablagerungen bei. Allein schon durch mangelndes Kauen und Einspeicheln sowie durch die oft falsche Zusammenstellung der Mahlzeiten hat der Körper Schwierigkeiten, die Nahrungsmittel richtig zu verdauen. So wird der unverdaute, oft gärende Nahrungsbrei einfach weiter in den Darm geschoben.

Unser Körper scheidet Schleim im Darm aus, um sich vor Giften zu schützen. Normalerweise kann dieser Schleim von den Absonderungen der Bauchspeicheldrüse leicht wieder ausgewaschen werden. Nehmen wir aber schleimbildende Nahrungsmittel, wie z.B. Fleisch, Fisch, Zucker, Milchprodukte, Alkohol, Konserven etc., aber auch Sojaprodukte und Getreide zu uns, ist die Bauchspeicheldrüse dieser Aufgabe nicht mehr gewachsen. Dann werden im Darmtrakt schichtweise Ablagerungen aufgebaut, die sich schließlich verfestigen und verhärten.

Bei vielen Menschen sind die Darmwände von steckengebliebenem Kot überzogen. Die Ablagerungen bestehen aus einer braunen bis schwarzen klebrigen, zähen, gummiartigen Substanz aus unverdauten, eingetrockneten Nahrungsresten, die an den Darmwänden festklebt. So können die Nährstoffe, Vitamine und Mineralien aus der Nahrung über die Darmschleimhaut nicht mehr richtig aufgenommen werden, der Körper verlangt nach immer mehr Essen und "verhungert" regelrecht vor vollen Tellern. Ausserdem übersäuert der Körper, was auf lange Sicht Gesundheitsprobleme nach sich ziehen kann.


Was verändert sich durch die Darmreinigung ?

Der Körper wird entschlackt und entgiftet. Die Beläge, die sich an der Darmschleimhaut festgesetzt haben, lösen sich ab. Dadurch können mehr Nährstoffe aus weniger Essen aufgenommen werden. Die Nahrung passiert in kürzerer Zeit den Darm und der PH-Wert wird wieder ausbalanciert. 75 % des Immunsystems liegen im Darm. Wird er gereinigt, so nehmen auch die Selbstheilungskräfte des Körpers mit der Ausspülung der Ablagerungen und Gifte auffallend zu. Auch der Dünndarm, der Magen, die Leber, die Nieren, die Galle und das Lymphsystem reinigen sich durch diese Kur. In der Regel braucht man etwa zehn Darmreingungen, um den Darm wieder in einen "jungfäulichen" Zustand zurückzubringen, was natürlich vom Alter, der bisherigen und der weiteren Ernährungsweise abhängt.

Ist unser Dickdarm sauber, so floriert unser gesamter Körper und auch unser äußeres Leben ist im Fluß. Ist der Dickdarm hingegen verstopft, so werden wir das auch auf allen anderen Ebenen erfahren.

Und somit kommen wir zum zweiten wichtigen Grund, eine Darmreinigung zu machen:


Was geschieht außerdem während der Darmreinigung?
Die geistig-seelische Ebene


Der Darm ist eng mit dem Zentralnervensystem verbunden. Auch sind im Darm, unserem "zweiten Gehirn", Erinnerungen an alte Erfahrungen gespeichert. Der Sitz unserer Emotionen ist ebenfalls hier verankert.

Reinigen wir nun den Darm intensiv auf der körperlichen Ebene, so kommen oft auch alte, noch unerlöste Themen und emotionale Verletzungen an die Oberfläche, die ebenfalls losgelassen werden wollen. Körper, Geist und Seele sind eng miteinander verknüpft. So können sich durch die Reinigung des Darmes auch seelische und mentale Themen klären. Das Herz wird leichter und der Geist klarer.


So kann es durchaus geschehen, daß man sich währende der Kur z.B. für ein paar Tage wie das "verletzte kleine Kind" fühlt und sich auch so verhält, um dieses nochmal anzuschauen und aufzuarbeiten. So können auch Trotz, Wut, Trauer und andere Emotionen aus der Vergangenheit an die Oberfläche kommen, noch einmal gespürt und dann losgelassen werden.
Durch die Begleitung innerhalb und außerhalb der Gruppenrunden können diese alten Themen gemeistert und in Frieden verabschiedet werden.

Manche Menschen haben Schwierigkeiten, sich und ihren Körper so anzunehmen, wie er ist, sich zu bewegen, sich in der Bewegung zu zeigen und auch da gibt es durch die Angebote in der Gruppenrunde die Möglichkeit, über seinen Schatten zu springen und über die selbstgesteckten Grenzen hinauszugehen, das eigene Potential und neue Seiten an sich zu entdecken und sich selbst so mehr und mehr zu leben.

Andere Menschen sind durch die beruflichen Anforderungen so ausgepowert, daß sie in den ersten Tagen der Kur fast nur schlafen möchten, da der Körper nun auch die Chance dieser Möglichkeit erkennt. Meditationen und Körperübungen können dies gut unterstützen und auch Impulse für die Zeit nach der Kur geben.

Durch die Reinigung entsteht oft auch neue Klarheit im Denken. Wege, die bisher nur diffus zu erahnen waren, zeichen sich nun viel klarer ab.

In unserer Leistungsgesellschaft tragen wir oft unsere verschiedenen Masken, um dort anerkannt zu werden und bestehen zu können. In dieser Woche haben Sie die Möglichkeit, Ihre Masken fallen zu lassen und sich so zu zeigen, wie Sie wirklich sind, ohne befürchten zu müssen, be- oder verurteilt zu werden.
So oft habe ich erlebt, wie aus fremden Menschen, die am Anfang dieser Woche zusammenkommen - mit all ihren Unsicherheiten und "Schutzmaßnahmen" - eine kleine Familie wird, in der man sich mehr und mehr traut, sich zu öffnen und sich zu zeigen, mit allem, was ist. Mehr als einmal sind durch diese Woche intensive Freundschaften - auch über große Entfernungen entstanden.


Wie ist der Tagesablauf während der Darmreinigungs-Woche?

Morgens um sieben Uhr treffen wir uns in der Gruppe und die Teilnehmer trinken das Salzwasser gemeinsam in etwa einer Stunde. Danach ist Zeit genug, um zur Toilette zu gehen, das Süßwasser zu trinken, zu duschen, sich auszuruhen etc. Vormittags gibt es regelmäßig eine ca. 2-stündige Gruppenrunde mit Erfahrungsaustausch, Gesprächen, Meditationen, Bewegung nach Musik, Körperübungen und kreativen Angeboten zur intensiven Selbsterfahrung, um auch den geistigen, seelischen und spirituellen Prozess während der Darmreinigung zu unterstützen.

Um 13, 16 und 19 Uhr gibt es die Kräutermischungen mit dem Fruchtsaft in gemütlicher Runde zu trinken. Dies begleiten wir mit Gesprächen. Auch das Thema Ernährung spielt eine wichtige Rolle in dieser Woche.

Zwischen den Kräutermischungen haben die Teilnehmer die Zeit zu ihrer freien Verfügung. Natürlich gibt es die Möglichkeit, in dieser Zeit Einzelsitzungen zu buchen, die den Reinigungsprozess auf unterschiedlichsten Ebenen hervorragend unterstützen.

Lesen Sie auch gern unter "Erfahrungen" wie bisherige Teilnehmer die Kur für sich empfunden haben.


Welche Zusatzangebote gibt es?

Mit Releasing (Loslassen auf der inneren Ebene nach Isa und Yolanda Lindwall, www.lindwallreleasing.org ) begleiten wir die Teilnehmer dabei, innere Themen zu lösen, die Hawaiianische Lomi Lomi Massage entspannt auf allen Ebenen, löst die Schlacken aus dem Gewebe und bringt die Energie wieder in Fluß und die Ergosoma-Energiearbeit bringt entspannende Balance und aktiviert die Selbstheilungskräfte. Für manche Menschen kann auch eine Kartenlegung Klarheit bringen und Impulse für einen neuen Weg aufzeigen. Bei etlichen Kuren besteht auch die Möglichkeit, den Körper ernergetisch über Bioresonanz zu messen und auszubalancieren und eine individuelle Ernährungseratung zu buchen. Detaillierte Informationen zu den Zusatzangeboten finden Sie bei den jeweiligen Seminarangeboten.



Darmtest
: Nehmen Sie eine Hand voll Sonnenblumen- oder Sesamkerne in den Mund und schlucken Sie diese möglichst unzerkaut hinunter und warten, bis sie am anderen Ende wieder herauskommen. Dauert dieser Vorgang etwa 10 Stunden, so ist Ihr Darm gut in Form. Dauert es länger, so könnten Sie eine Darmreinigung gebrauchen, um die Ablagerungen und Verkrustungen zu lösen. Schauen Sie aber genau hin, manchmal kommen noch nach einigen Tagen immer wieder Kerne hinaus.




Diese Kur ist nicht für "Selbermacher" geeignet. Daher verkaufen wir die Kräuter nicht , sondern bieten diese Darmreinigung nur als ganzheitliche Kur an. Von Anfragen über die Zusammensetzung der Kräuter bzw. deren Verkauf bitten wir abzusehen. Wir geben sie nur an ehemalige Teilnehmer weiter. Vielen Dank!
 

Copyright © 2013 Bärbel Heitkamp, Worpswede